Seit zwei Wochen bin ich zurück aus Nepal und Indien. In den nächsten Wochen werde ich an dieser Stelle, von dieser Reise berichten. Die Schlagwörter aus der Überschrift werde ich dann wieder aufgreifen. Sie werden von einer Begegnung mit einer jungen nepalesischen jungen Frau lesen, die im Rötlichmilieu in Kalkutta, ihren Glauben lebt und junge Mädchen aus der Prostitution rettet. Die Baustelle für unser Frauenhaus in Kathmandu werde ich ansprechen und die Hilfe die wir, vielleicht auch von Ihnen, brauchen. Wie eine Fahrradtour nach Dänemark ein Milchprojekt in einem indischen Slum von Ludhiana angestoßen hat. Und nicht zu letzt, wie Millionen Menschen in Indien mit der Bibel bekannt gemacht werden. Aber jetzt erstmal: EIN SCHÖNES WOCHENENDE