Monat: Februar 2019

C 130

Vortrag über Lester Sumrall

00Aktuelles

„Immer wenn er Pillen nahm“, hieß im Vorabendprogramm des Westdeutschenrundfunks in Köln eine Serie. Einmal in der Woche kam eine Folge. Verpasst habe ich keine von den schwarz/weissen Folgen. Ein ganz normaler Mann, unscheinbar, etwas tollpatschig, wurde zum Supermann, immer wenn er eine bestimmte Pille nahm. In diesem Zustand löste er die größten Probleme in seinem Umfeld. Er war mächtig stark und von allen hoch angesehen. Als Schuljunge wollte ich auch so ein Held sein, ein Weltverbesserer und Weltenretter, der es mit jedem noch so starken Schurken aufnahm. Dank meiner Eltern habe ich nicht jede Pille im Medizinschrank ausprobiert. Aber Helden gibt es. Ganz viele davon sind in der Bibel. Und um diese Helden geht es seit einigen Wochen in der Predigtreihe „Glaubenshelden“ in der EnChristo Gemeinde in Mainz. Glaubenshelden gibt es aber in unserem Jahrhundert. Jean-Pierre Rummens spricht am kommenden Sonntag über solch einen Mann, Pastor Lester Sumrall. Noch nie gehört? Dann hören Sie doch mit, wenn über ihn gesprochen wird. 

Sonntag 24. Februar 2019 10:15 Uhr 

Oberlache 2

55124 Mainz/Gonsenheim

9446

Decken für frierende Kinder in Indien

00Aktuelles

Auch heute noch eine kurze Rückblende zu einer Meldung von mir aus der Adventszeit des vergangenen Jahres. Auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt hatten ein paar junge Leute mir geholfen, einen kurzen Film zu drehen mit dem Anliegen, einen Glühwein nicht zu trinken und eine Tüte gebrannte Mandeln nicht zu essen. Und heute ist es mir ein Herzensanliegen, Ihnen mit diesem kurzen Video, mitzuteilen, was aus diesem Anliegen geworden ist und wieviele „Decken“ zusammen kamen.

Gebet

Was aus den 50 Euro wurde….

00Aktuelles

Nach der Euro Einführung habe ich den 50 Euro Schein noch lange für einen 50 DM Schein gehalten. Von der Farbe waren sie so ähnlich. Neulich habe ich schon mal über 50 Euro gesprochen. Erinnern Sie sich? Da hatte ich erzählt, dass ein kleiner Junge in Hamburg mir 50 Euro von seinem Taschengeld gab. Er gab mir den Schein mit der Bitte, mit dem Geld etwas Gutes für Kinder irgendwo in der Welt zu tun. Genau diesen Schein habe ich ein paar Wochen später in Sri Lanka in Rupien umgetauscht. Was wir für diese 10.000 Rupien für Kinder alles kaufen konnten, sehen Sie im Video.

Schreibtisch

Mit dicken Kopf am Schreibtisch

00Aktuelles

Aus Sri Lanka bin ich nun schon fast zwei Wochen zurück. Eine gute Reise. In den letzten Tagen war ich sehr beschäftigt mit den Spendenquittungen. Damit bin ich hier auch noch nicht ganz fertig, zumal zwischendurch unser Drucker gestreikt hat und mich eine starke Erkältung in eine Arbeitspause gezwungen hat. Halbwegs wieder fit, ist es aber total schön und erfüllt mich mit großer Dankbarkeit beim Unterschreiben zu sehen, wieviele Menschen uns im letzten Jahr geholfen werden. Ab nächster Woche habe ich dann wieder Zeit, Berichte zu schreiben. Freuen Sie sich auf einen Bericht über meine kürzliche Sri Lanka Reise und was wir erreichen konnten mit dem 50,00 Euro Schein des kleinen Jungen aus Hamburg. Aber auch von unserer Weihnachtsaktion für warme Decken für Kinder in Indien habe ich Tolles zu berichten. 

Content blocked by WeePie Cookie Allow Plugin

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Bitte akzeptieren Sie Cookies über den entsprechenden Button. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.