Monat: Oktober 2018

Herz vor Bauch

Danke für Ihre Hilfe

00Aktuelles

Ob ich je einen Tag erleben werde, an dem ich einfach nur DANKE sagen kann, ohne darüber nachzudenken, dass bereits bei Feed the Hungry wieder eine neue Not gemeldet wird, der wir begegnen sollten. 

Doch heute soll das „DANKE“ sagen überwiegen. Dank an all die Menschen, die für die Opfer des  Taifuns „Mangkhut“ und die Erdbebenopfer in Indonesien gespendet haben. Von Manila aus konnten unsere jahrelangen Partner von „Cathedral of Praise“ vielen Menschen helfen. Das Team brachte Lebensmittel, Decken und medizinische Hilfe gerade auch an die Orte, die weit von jeglicher Zivilisation entfernt sind. Als ich im November 2013 selbst in diesen Regionen war, um dort nach dem Taifun „Hayan“ zu helfen, sind wir 8 Stunden mit Auto und Schiff unterwegs gewesen. In Indonesien haben wir seit Jahren zuverlässige Partner, die uns auch wieder vor Ort enorm und aufopfernd geholfen haben. Doch SIE als unsere treuen Spender und Partner haben es erst möglich gemacht, dass unsere Partner vor Ort etwas in die Hand nehmen konnten, um es weiterzureichen.

Unsere Hilfe in Indonesien müssen wir zur Zeit anhalten. Die Regierung in Jakarta hat eine Regelung erlassen, dass keine Hilfsgüter mehr ins Land gebracht werden dürfen. Es soll nur noch Geld geschickt werden. Das werden wir aber nicht so leichtfertig machen, weil alle Geldüberweisungen nun über eine staatliche Korrespondenzbank laufen müssen. Da verlieren wir die Kontrolle über den Weg des Geldes, und die Gefahr, das Geld zu verlieren, ist groß. Weil bei mir demnächst eine Reise nach Sri Lanka ansteht, werde ich versuchen, auf der Hin- oder Rückreise erneut nach Indonesien zu reisen.

JCM_9608_003

Einladung zu einem spannenden Musical

00Aktuelles

Heute ein kleines persönliches Anliegen. Zum 15. Mal präsentiert meine Gemeinde die Uraufführung eines eigenen Musicals. 80 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren stehen dieses Jahr auf der Bühne des Musicals „WAHRE SUPERHELDEN“ mit Gesang, Live-Band, Chor, Tänzern und Schauspiel-Ensemble – Ein buntes Musical-Spektakel mit Musik aus verschiedensten Stilrichtungen mit einer packenden Story:

Als ihre Stadt von bösen Kräften bedroht wird, muss sich eine Gruppe junger Menschen mit besonderen Fähigkeiten zusammentun und lernen, was wahres Heldentum bedeutet“

Die Kids haben in den Herbstferien eine Woche lang intensiv geprobt. Weil ich bei den Proben dabei war, kann ich sagen es ist etwas total schönes und spannendes dabei heraus gekommen. Hiermit möchte ich Euch gerne zur diesjährigen Musical-Aufführung einladen.

Freitag, 19. Oktober 

Samstag, 20. Oktober 

jeweils um 19.30 Uhr

enChristo-Gemeinde, 

Zur Oberlache 2 in Mainz Gonsenheim

Der Eintritt kostet dieses Jahr 8 Euro, ermäßigt 6 Euro für Schüler, Auszubildende und Studenten, Rentner sowie Hartz-IV-Empfänger. Karten gibt an der Abendkasse, oder auf der Webseite der EnChristo Gemeinde.

Musical

Reservierungen werden nicht vorgenommen. Wir rechnen mit einem gut gefüllten Saal. Hier ein kleiner Vorgeschmack mit Eindrücken von der Probefreizeit. 

Ich würde mich freuen, wenn ich den ein oder anderen von Euch bei einer der Aufführungen treffen würde.

0300

Wir helfen den Erdbeben- und Tsunami Opern in Indonesien

00Aktuelles

In Deutschland sind wir in diesen Tagen in Feierlaune wegen der deutschen Einheit. Einheit ist etwas Wunderschönes, ob in einem Land, in einer Gesellschaft oder in der Familie. Doch in Indonesien sind Familien, Dörfer in den letzten Tagen auseinandergerissen worden. Familien beklagen den Verlust von Angehörigen, Freunden oder Nachbarn. Lassen Sie unsere Dankbarkeit für das, was wir hier in Deutschland haben und im Moment so feiern, so ausdrücken, dass wir den Überlebenden in diesen Tagen helfen. 

Dabei ist es erst gute sechs Wochen her, dass Lombok auf Indonesien betroffen war. Diesmal ist es Sulawesi, das besonders betroffen ist. Vor ein paar Minuten habe ich mit Freunden geschrieben, die berichten, dass ganze Städte einfach verschwunden sind. Was vor Ort gebraucht wird sind Lebensmittel, Decken, Zeltplanen, Verbandsmaterial und Medizin. Wir werden dies in den umliegenden Großstädten besorgen; von hier aus Hilfsgüter zu senden ist zu teuer und dauert zu lange. 

Mir ist bewusst, dass bei vielen die Finanzen knapp sind, doch wir haben immer noch ein Dach über dem Kopf, etwas in der Vorratskammer, und die Wege zum nächsten Discounter stehen bei uns nicht unter Wasser. 

Bitte helfen Sie mit.

Spendenkonto: „Erdbeben Indonesien“  in Deutschland:

IBAN: DE8455 1900 0008 4410 5015

BIC: MVBMDE55

Spendenkonto: „ „Erdbeben Indonesien“ in der Schweiz:

IBAN CH54 0900 0000 8950 3427 6

BIC POFICHBEXXX

Content blocked by WeePie Cookie Allow Plugin

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Bitte akzeptieren Sie Cookies über den entsprechenden Button. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.